About

Kerstin Neubauer

Kerstin Neubauer, wurde im Steirischen Wagna geboren. Als Konzertgitarristin und Komponistin, machte sie ihre ersten musikalischen Erfahrungen in ihrer frühen Kindheit. Mit 15 studierte sie an der Kunstuniversität Graz klassische Gitarre.

Bald darauf entstehen erste Eigenkompositionen. In einem unverkennbaren Genremix vereint sie vielfältige musikalische Strömungen miteinander: Klassik, Latin, traditionelle Volksmusik, Jazz-Elemente, irische Volksmusik und zeitgenössische Musik fügen sich zu einem neuen, außergewöhnlichen und harmonischen Klangerlebnis zusammen. Neubauers Name für dieses Potpourri: Classic Fusion.

Mit virtuoser Instrumentenbeherrschung, einem starken Fokus auf die spezifischen, akustischen Möglichkeiten der Gitarre, gewann sie zahlreiche Preise im In- und Ausland.

 

“ Meine Musik ist Ausdruck meiner Gefühle.“

“ Das die Gelassenheit, die oft und gerne Meister Eckhart zitierte als den Doppelschwung von Loslassen vom Unwesentlichen im Einlassen auf das Wesentliche benennt, nichts mit Gleichgültigkeit und Indifferenz zu tun hat, wurde mit den „S‘pfeffrigen“ Schlussakkorden der Präsentation deutlich. Kerstin Neubauer gab eine eigenkomponierte Gewürztonmischung namens „S’Pfeffrige“ zum Besten (Salzburger Nachrichten).“